Zentrum für ganzheitliche Gesundheit & Prävention

 

Ganzheitliche und individuelle Diagnostik

Meine Diagnostik ist ganzheitlich orientiert und setzt sich unter Berücksichtigung des Beschwerdebildes und den persönlichen Wünschen meiner Patienten aus verschiedenen Diagnoseverfahren zusammen. Dazu gehören:


  • ein ausführliches Anamnesegespräch
  • körperliche Untersuchungen
  • Laboranalysen

Ein Gesamtbild entsteht erst, wenn es aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Nur aus der Kombination verschiedener diagnostischer Methoden erwachsen bestmögliche Erkenntnisse.



Anamnesegespräch

Das Anamnesegespräch dient der Befunderhebung und erfasst neben Ihren aktuellen Beschwerden auch weiterführende Faktoren, wie frühere oder bestehende Erkrankungen, bereits durchgeführte Therapien und Medikationen, Unfälle, Operationen, Lebensgewohnheiten etc.

Ziel der Anamnese ist es, Sie als Person in Ihrer Gesamtheit kennen zu lernen. Damit ist das Anamneseinterview neben weiteren diagnostischen Methoden ein Mittel, der Ursache Ihrer Beschwerden auf den Grund zu gehen und eine auf Ihr Krankheitsbild abgestimmte Therapie zu finden.



Laboranalysen

Die moderne Labordiagnostik bietet eine Fülle von Möglichkeiten, unter anderem zu:


  • Darmgesundheit    
  • Mikronährstoff-Status    
  • Stoffwechselstörungen    
  • Störungen im Energiestoffwechsel der Zelle       
  • Hormon- und Neurotransmitterdiagnostik   
  • Immundiagnostik    
  • präventive Gesundheitsdiagnostik und vieles mehr

Gerade auch die Behandlung chronischer Erkrankungen (wie zum Beispiel des chronischen Erschöpfungssyndroms) erfordert eine detaillierte Diagnostik und Ursachenforschung.

Meist gibt es mehrere auslösende bzw. unterhaltende Faktoren, die erkannt und behandelt bzw. ausgeschaltet werden müssen. Mögliche Ursachen von chronischen Erkrankungen können sein:


  • Ernährungsfehler
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Allergien        
  • psychische Belastungen
  • Stress    
  • Störfelder (z.B. kranke oder tote Zähne, Narben)
Karte